7. Patientensymposium vom 18. April 2015

Rückblick mit Bildern zum 7. Patientensymposium vom 18. April 2015 im Swissôtel Zürich-Oerlikon und Abstracts zu den Referaten zum donwloaden.

Besucheransturm zum 7. Patientensymposium der Myelom Kontaktgruppe Schweiz vom 18. April 2015 im Swissôtel Zürich-Oerlikon

Unser 7. Patientensymposium vom 18. April 2015 mit namhaften Referenten ist bereits wieder Vergangenheit. Über 200 Besucher aus allen Regionen der Schweiz fanden den Weg zum Swissôtel in Zürich-Oerlikon.

Unsere fleissigen Helfer hatten alle Hände voll zu tun, dem Besucherandrang gerecht zu werden.

Symposium

Symposium

Der Austausch unter den Besuchern bereits vor der Veranstaltung wurde rege genutzt.

Symposium

Symposium

Ruth Bähler
Ruth Bähler, Präsidentin der Myelom Kontaktgruppe Schweiz und Begleiterin der Gruppe Basel, informierte über den Sinn der Selbsthilfe und stellte anschliessend die Gruppenleiter der Selbsthilfegruppen der MKgS vor und überreichte ihnen ein Dankeschön.

 

Symposium

v.l.n.r. Sandrine Anken LAU, Heini Zingg ZH, Helene Sigrist LU, Arno Jäckli SG, Christine Horstmann LU Angh.

Im Rahmen des Symposiums wurde den Patienten und ihren Angehörigen Gelegenheit geboten, sich umfassend über die Krankheit zu informieren und Fragen zu stellen.

Symposium

Symposium

Die gebotenen Informationen waren hilfreich, sowohl bei künftigen Entscheidungen und darüber hinaus auch zum Ängste abbauen. Die Gespräche mit den Referenten und Diskussionen mit anderen Betroffenen machten Mut zur optimalen Krankheitsbewältigung.

Taberna

Dr. Christian Taverna, leitender Arzt Onkologie, Spital Münsterlingen, gab eine sehr gut verständliche Übersicht zu den allgemeinen Grundlagen des multiplen Myeloms, Sprach zum Fortschritt in den letzten 15 Jahre, über die Aussicht ​auf die Zukunft sowie über die personalisierte Therapie

PDF: Dr. Taverna, Handout

 

Renner

Prof. Dr. Christoph Renner, Onkozentrum Hirslanden Zürich, informierte umfassend ​​über die Therapien bei älteren Menschen die nicht mehr transplantiert werden.

PDF: Prof. Dr. Renner, Handout

 

Kellerhals

Frau Sabine Degen Kellerhals, APN (Advanced Practice Nurse) Hämatologie Universitätsspital Basel sprach eindrücklich zum Thema „Umgang der Patienten mit schweren Erkrankungen“.

PDF: Frau Degen Kellerhals, Handout

 

Symposium

Dr. Marc Schlaeppi leitender Arzt Kantonsspital St. Gallen vermittelte einen Einblick in die Komplementärmedizin beim multiplen Myelom.

PDF: Dr. Schlaeppi, Handout

Wir danken Ihnen für Ihr grosses Interesse an unserem Symposium sowie für die zahlreichen Spenden.

Zurück